Arbeitsweise

 

Erst im Kopf, dann skizziert auf Papier entwickelt sich eine Idee langsam zwischen meinen Händen zur Form. Gefässe aus Porzellan auf der Töpferscheibe zu drehen, ist eine Kunst für sich. Porzellan ist in seinen Eigenschaften härter als Stahl, aber dennoch zerbrechlich wie Glas. Es verändert sich in jedem Arbeitsschritt und verzeiht keine Fehler. Das macht mein Handwerk so spannend, überraschend und manchmal auch unberechenbar.


Atelier

 

Vom Werkstoff Porzellan bis zum fertigen Gefäss – die gesamte Herstellung geschieht in meinem Atelier. An den Drehscheiben, im Brennofen und in der Spritzkabine entstehen Einzelstücke und Kleinstserien, alle in aufwändiger Arbeit von Hand gestaltet.